Zoff mit den Nachbarn in Berlin

Fallbeispiel Recherche Nachbarn streiten sich in Berlin

by

Fast jedem Mieter oder Eigentümer in Deutschland, liegt eine gute Nachbarschaft am Herzen und man möchte sich nicht streiten. Leider ist die Nachbarschaft nicht immer so nett, wie sie auf den ersten Blick erscheint. Nachbarschaftsstreit ist in Deutschland keine Seltenheit und kommt sehr häufig vor. Allerdings ufern nur wenige Streitigkeiten in Gewalt und Sachbeschädigung gegen Rentner aus. Im Fall von Sieglinde G. einer rüstigen Rentnerin, machen sich unsere Detektive in Berlin an die Arbeit, um durch Recherchen Streitigkeiten mit der Nachbarschaft zu ihren Gunsten aufzuklären.

§ Hinweis:
§ Bevor Sie unsere unselbständige Detektei Niederlassung in Berlin beauftragen, sollten Sie zunächst prüfen, ob Sie ein berechtigtes Interesse nachweisen können.

Privatdetektive Fallbeispiele: es wurden auf unserer Website wahre Gegebenheiten integriert. Namen und Szenarien haben wir wegen Datenschutz verfremdet.
×

Der Fall Sieglinde G.

Sieglinde G. lebte in einem Mehrfamilienhaus im Süden Berlins. „Es lief viele Jahre alles wunderbar, bis dann auf einmal dieses neue junge Pärchen neben mir in die Wohnung im Erdgeschoss einzog. Ick saß immer so gerne im Garten, bis es ständig laut wurde und bei meinen Nachbarn ständig Besuch kam.“ schilderte uns Sieglinde G. im Erstgespräch. Mehrfach bat die alte Dame die jungen Nachbarn, sich besonders zu den Nachzeiten der Woche, etwas ruhiger zu verhalten. Ihre Bitten blieben fruchtlos. „Dann war ick irgendwann so böse, dass ich das Ordnungsamt wg. Ruhestörung angerufen hab.“ Das Ordnungsamt kam vorbei und mahnte die jungen Mieter, leiser zu sein, konnte jedoch keine wirklich Ruhestörung feststellen – wie es leider so oft der Fall ist. Die Übeltäter verhalten sich auf einmal ruhig, sobald Sie Uniformierte sehen. Im weiteren Verlauf rief Sieglinde G. noch zweimal das Ordnungsamt und verständigte zudem den Vermieter.

„Es wurde ruhiger aber n der Nachzeit klopfte es auf einmal systematisch an die Wände, immer im Takt und meine Wäsche im Garten war verschmutzt. Nun gut ick dachte mir nichts dabei, kann ja mal passieren, dass was schmutzig ist. Aber dann war es das fast jedes Mal der Fall, wenn ick vom Einkaufen kam.“, so Sieglinde G. zu unseren Detektiven in Berlin. Sieglinde G. war auch bei der Polizei gewesen, allerdings konnte ihr dort nur wenig geholfen werden. Schmutzige Wäsche und klopfen in der Nacht, haben die Behörden der rüstigen Rentnerin aus Berlin nicht wirklich abgekauft. Ihre Tochter hat daraufhin die Entscheidung getroffen einen Detektiv einzuschalten, um der alten Damen zu helfen.

Unser Vorgehen bei der Recherche

Unsere Detektive in Berlin haben mit der Rentnerin ein einfühlsames Gespräch geführt. Den Sachverhalt haben wir protokolliert und der Rentnerin zunächst empfohlen, ein einfaches Lärmprotokoll zu erstellen. Daraufhin führte Sie eine Liste der klopfenden Lärmbelästigung und erfasste auch verschmutzte Wäsche mit einem Datum und Zeit. Zwischenzeitlich hatten die vermeintlichen Unbekannten auch Ihre Haustür zerkratzt und sich an der Post im Briefkasten zu schaffen gemacht. „Da sind bestimmt die Nachbarn böse auf mich.“, sagte die alte Dame zu unseren Detektiven der Detektei Berlin.

Begründeter Verdacht gegen den Nachbarn

Wir begannen nun mit einem begründeten Verdacht gegen die Nachbarn zu recherchieren und stellten fest, dass es im Lärmprotokoll Regelmäßigkeiten gab. Für die Dauer von einer Woche war alles ruhig, dann fing das seltsame Klopfen wieder an und die Verschmutzungen wieder an. Bei einem Blick auf das Arbeitsverhältnis des männlichen Nachbarn stellte sich heraus, dass dieser im Schichtbetrieb bei einem Unternehmen arbeitete. Die Arbeitsschichten des Nachbarn, passten zeitlich zum Sachverhalt, den uns Sieglinde G. immer wieder schilderte. Als die Rentnerin an einem Mittwoch morgen das Haus zum Einkaufen verließ, legten sich unsere Detektive auf die Lauer. Der Nachbar hatte Spätschicht und war mit seiner Lebensgefährten daheim. Als die Rentnerin weg war, konnten unsere Detektive im Hausflur beobachten, wie sich der Nachbar am Briefkasten zu schaffen machte. Er klaute die Post und verbog mit Gewalt die Briefkastentür. Fast gleichzeitig konnten wir aus einem Baum der Nachbarschaft beobachten, wie seine Lebenspartnerin über den Zaun in den Garten von Sieglinde G. stieg. Sie riss die Wäsche herunter und rieb sie über den Rasen.

Unsere Berliner Detektive haben daraufhin die Polizei verständigt. Wir haben den Beamten die Fotos gezeigt und unsere Kundin Sieglinde G. hat gegen die Nachbarn Anzeige erstattet. Das Gerichtsverfahren im Nachbarschaftsstreit hat die Rentnerin mit unseren Beweisen und ihrem Anwalt erfolgreich gewonnen. Sie kann nun wieder ihren Lebensabend genießen, ohne Lärm schlafen und muss sich keine Sorgen mehr um ihre Wäsche im Garten machen.

Detektei AC
Menü Mobile