Spielhalle wird durch Sicherheitstechnik abgesichert

Fallbeispiel Sicherheitstechnik bei einer Spielhalle

by

Seit Öffnung der Grenzen durch die Europäische Union, hat die Anzahl von Diebstählen, Einbrüchen und Raub statistisch gesehen stark zugenommen, wie Sie auch den Statistiken des Bundeskriminalamtes entnehmen können. Immer mehr Kriminelle finden ihren Weg aus dem Ausland kurzzeitig zu uns, verüben Straftaten und setzen sich danach wieder in ihr Heimatland ab. Typische Ziele der Kriminellen sind Spielhallen, Tankstellen und Juweliere. Die Polizei hat mitunter Schwierigkeiten diese Verbrechen aufzuklären, besonders wenn Auslandsermittlungen erforderlich sind, gibt es viele Barrieren. Unsere Detektive für Sicherheit gegen Diebstahl, Einbruch und Raub, empfehlen den Kunden eine hochwertige moderne Video- bzw. Kameraüberwachung und je nach Gegebenheit, zusätzlich einen stillen Alarm in den Geschäftsräumen zu installieren.

§ Hinweis:
Die Detektei AC macht aus wettbewerbsrechtlichen Gründen darauf aufmerksam, dass wir nicht in jedem genannten Ort eine eigene Betriebsstätte betreiben. Wir sind in allen Bundesländern und Großstädten über Kooperationspartner vertreten, die schnell am Einsatzort tätig werden können. Des Weiteren wurden auf unserer Website wahre Fallbeispiele integriert. Namen und Szenarien haben wir wegen Datenschutz verfremdet.
×

Sicherheitstechnik für Spielhallen in Deutschland

Unsere Detektive betreuen seit vielen Jahren Kunden im Bereich von Spielhallen und Spielotheken. Als Fachleute für Fragen der Sicherheit, kümmern wir uns um die Installation und Ausrichtung von Überwachungsanlagen wie Kameras, Videokameras und Alarm. Gabriele K. kontaktierte unsere Detektive für Sicherheitstechnik an einem verregneten Freitag Morgen, um mit uns über die Sicherheit Ihrer Spielhallen zu sprechen. Gabriel K. betreibt in Berlin eine ganze Reihe von Merkur Spielotheken, bei denen es in zweien mehrfach zu Überfällen und Einbrüchen gekommen sei und das trotz der gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsgrundausstattung. Außerdem hatte Sie aufgrund der schlechten Sicherheitslage in den Spielotheken, mit einer hohen Fluktuation der Mitarbeiter zu kämpfen. Die angeblich vorhanden Sicherheitsmängel, hatten sich bereits unter der Belegschaft herumgesprochen.

„Für eine Mutter von 2 Kindern, stellt die Arbeit in einer Spielhalle ein großes Risiko da, wenn nicht für ausreichende Absicherung der Angestellten gesorgt wird. Eine Mutter, eine Studentin und ein männlicher älterer Mitarbeiter haben allein in diesem Quartal Ihren Job nach den neusten Überfällen bei mir gekündigt.“

Der Einsatzleiter Hans Erkelenz bat einen unseren Berliner Detektive, sich vor Ort ein Bild von der Lage zu machen und alle sicherheitsrelevanten Aspekte zu dokumentieren. Dazu zählte auch der Außenbereich der Spielhallen inklusive dem Gebäude und Parkplatz.

Sicherheit von Laib und Leben immer prüfen!

Wenn Sie Opfer eines Raubüberfalls werden, steht immer die Sicherheit von Laib und Leben im Vordergrund, denn mit Geld können Sie kein Menschenleben bezahlen. Sie wissen nie an was für einen Täter Sie geraten und ob er wirlich ggf. von seiner Schusswaffe gebrauch macht. Von Heldentaten, wie man sie oft in der Zeitung lesen kann, sollten Sie am besten Abstand nehmen. Die Klärung eines Raubs, Diebstahls oder Einbruchs übernimmt in der Regel die Polizei. Allerdings ist die Polizei für die Aufklärung des Sachverhalts und nicht für eine Sicherheitsanalyse zuständig. Das obliegt allein dem Betreiber einer Spielhalle. Rein gesetzlich wird eine Grundausstattung an Sicherheit empfohlen, die in Deutschland Pflicht ist. Um Kosten zu sparen, machen jedoch viele Betreiber den Fehler, sich nicht ausreichend abzusichern oder die Sicherheit durch einen Spezialisten prüfen zu lassen.

Unser besagter Berliner Detektiv, begab sich in beide Filialen, welche sich im Berliner Zentrum und in Kreuzberg befanden. Nach einem Gespräch mit Gabriele K. und einer Rundführung, machte sich unser Detektiv an die Arbeit, um das aktuelle Sicherheitskonzept der Spielhallen zu durchleuchten. Jeder Kriminelle, der einen Spielhallen Überfall durchführt, wird sich vorher heimlich genau über die Sicherheitsvorkehrungen informieren. Ist ein Bereich unzureichend abgesichert, so wird er das für seine Machenschaften auszunutzen. Schlimmer wird es, wenn diese Mängel nach einem Überfall oder Einbruch nicht behoben werden. Es gibt durchaus Kriminelle, die dann wiederkommen oder die Sicherheitsmängel haben sich gar unter Kriminellen herumgesprochen. Unser Detektiv stellte fest, dass kein stiller Alarm vorhanden war und dass für die Räumlichkeiten viel zu wenig Kameras verbaut waren, außerdem waren diese zum Teil nicht richtig montiert, so dass es Bereiche gab, die von den Kameras überhaupt nicht erfasst wurden. Ein anderes Problem war die Örtlichkeit für die Videoaufzeichnung, denn diese fand nur über eine externe Festplatte im Büro statt. Das ist natürlich keine professionelle Lösung – besonders wenn schon eingebrochen wurde.

Wie wir Gabriele K. geholfen haben

Unsere Detektive haben bei Gabriele K. weitere Videokameras verbaut, ältere verkabelte Modelle haben wir gegen WLAN/WIFI Kameras ausgetauscht. Der Ort der Aufzeichnung wurde von uns gänzlich verlagert. Über das Internet werden die Aufzeichnungen der Videokameras auf einem externen Server gespeichert. So sind die Aufzeichnungen sicher vor Diebstahl und Zerstörung. Außerdem ist es möglich, zu jederzeit einen Blick auf die Aufzeichnungen und das Live Geschehen in den Spielhallen zu werfen – natürlich auch bei Nacht. Im Außenbereich der Spielhalle, wurde nach unserem Anraten auf die vorhandene Kamera- und Videoüberwachung deutlicher hingewiesen. Davor gab es nur einen kleinen Aufkleber an der Eingangstür, der kaum sichtbar war. Zusätzlich hat Gabriele K. auch keine Kosten und Mühen gescheut, um für die Sicherheit der Angestellten einen stillen Alarm im Kassenbereich von uns installieren zu lassen.

Detektei AC
Menü Mobile