Transportschutz bei Rennpferden

Fallbeispiel Transportbegleitung für Turnierpferde und Team

by

Der Pferdesport in Aachen, ist bis weit über die europäischen Grenzen hinaus in der ganzen Welt bekannt. Jährlich finden viele namhafte Reitsport Turniere in der Domstadt statt, bis hin zu Europa- und Weltmeisterschaften, die weltweit im TV übertragen werden. Ca. 400.000 Zuschauer strömen pro Jahr auf die Rennbahn in Aachen. Bei so vielen Besuchern, muss nicht nur für deren Sicherheit gesorgt werden, sondern auch für die der Pferde. Dabei handelt es sich meist um sehr teure und edle Zuchttiere, der Wert einiger Pferde lässt sich auf 6- bis 7-stellige Summen beziffern. Gründe, warum diese Edeltiere öfter durch einen Transportschutz von Detektiven begleitet werden.

§ Hinweis:
Die Detektei AC macht aus wettbewerbsrechtlichen Gründen darauf aufmerksam, dass wir nicht in jedem genannten Ort eine eigene Betriebsstätte betreiben. Wir sind in allen Bundesländern und Großstädten über Kooperationspartner vertreten, die schnell am Einsatzort tätig werden können. Des Weiteren wurden auf unserer Website wahre Fallbeispiele integriert. Namen und Szenarien haben wir wegen Datenschutz verfremdet.
×

Schutz der Pferde und Transportbegleitung

Der prominente Inhaber eines Gestüts aus der Nähe von Hamburg, hat unsere Detektive kontaktiert, um sich über mögliche Sicherheitsmaßnahmen für seine Pferde zu informieren, welche an einem Turnier in Aachen teilnehmen sollten. Auf dem Gestüt, Transport und bei Turnieren, sei es hinter den Kulissen öfter zu Zwischenfällen gekommen, die von einfacher Sabotage von Tier und Reiter, bis hin zu Vergiftungen, Doping, Diebstählen, kleineren Verletzungen um die Pferde rennunfähig zu machen und manipuliertem Futter reichen würden. „Wenn eines unserer Pferde aufgrund dieser Zwischenfälle ausfällt, haben wir als Verantwortliche für die Tiere ein sehr großes Problem. Gegen den Diebstahl der Pferde sind wir natürlich versichert, unsere Versicherung kommt aber nicht auf, wenn Futter manipuliert wird oder zum Beispiel den Pferden ohne Beweise Verletzungen zugefügt werden. Bei großen Turnieren können wir unsere Pferde zudem nicht ständig überwachen, dafür fehlen uns ganz einfach die Möglichkeiten.“ – so Herr Max M.

Diese und andere Vorfälle sind im Pferdesport oder bei Turnierpferden hinreichend bekannt, auch das mit unlauteren Mitteln gekämpft wird, um sich gegenüber der Reitsport Konkurrenz einen Vorteil zu verschaffen. Der Aussage von Herrn Max. M. nach, vermutete er dieses Problem schon auf dem Transportweg der Pferde, da er bei einem der letzteren Turniere einen gesonderten Wachschutz engagiert habe. Leider war er mit diesem Wachschutz sehr unzufrieden, denn eines der Rennpferde ist trotzdem erkrankt, obwohl es bei der Untersuchung durch den Tierarzt auf dem Gestüt zu 100% fit war. Ein Fall für unsere Detektive für Sicherheit, Schutz und Überwachung.

Ungereimtheiten aufklären und für Sicherheit sorgen

Wir haben Herrn Max. M. empfohlen, 3 Detektive für Transportschutz ab dem Gestüt in der Nähe von Hamburg an einzusetzen. Weiterführend bat uns der Inhaber, bereits schon 2 Tage vor der Abreise auf dem Gestüt für entsprechende Sicherheit der Tiere zu sorgen. Unsere Detektive haben sich in Schichten abgewechselt und 2 Pferde in den Stallungen bewacht, tagsüber wie nachts. Ebenso wurden die Pferde von unseren Detektiven begleitet, sobald Sie den Stall verließen. Unsere Aufgabe war unter anderem auch, nur authorisierte Personen zu den Pferden zu lassen und deren Besuch zu dokumentieren. Gleichzeitig waren wir auf dem Gestüt Ansprechpartner für die o.g. Probleme aus der Vergangenheit und uns wurden mögliche Tathergänge/Vermutungen gezeigt.

Einer unserer Detektive hat mit dem Inhaber des Gestüts an Tag 2 ein neues Sicherheitskonzept erarbeitet. Dazu wurden markante Punkte untersucht, die ein mögliches Sicherheitsrisiko für die Pferde und den Inhaber darstellen. Trotz einiger Hunde auf dem Gehöft und einer guten Umzäunung des Geländes, waren die Stallungen von außen leicht zugänglich. Eine Videoüberwachung, Alarmanlagen oder einfache Zutrittskontrollen, wurden bisher für die eigene Sicherheit nicht umgesetzt, so dass es massive Mängel gab. Leider war das dem Gestüt Inhaber und den Angestellten bis dato überhaupt nicht bewusst.

Am Morgen des 3 ten Tages haben wir den Pferdetransport mit 2 Detektiven von Hamburg bis nach Aachen mit einem eigenen Fahrzeug begleitet. Bei kurzen Rastpausen haben wir die Pferde keine Minute aus den Augen gelassen. Eine Manipulation auf dem Transportweg, war so nicht möglich. In Aachen angekommen, wurde dem Pferdetransport ein Parkplatz und Stallungen zugewiesen. Diese haben wir nicht nur bis zum Beginn des Rennens, sondern auch währenddessen bewacht, denn es ist durchaus möglich, dass dort Manipulationen vorgenommen werden, wenn Pferd, Reiter und Team nicht zugegen sind.

Der Einsatz unserer Detektive für Transportbegleitung war ein großer Erfolg, es konnte nicht nur beim Pferderennen, sondern auch auf dem Gestüt für Sicherheit gesorgt werden. Heute sind wir mit Hr. Max. M. immer noch im Gespräch, wenn es um Sicherheitsfragen des Gestüts geht. Die Stallungen wertvoller Pferde werden tags- und nachtsüber mit einer Kameraüberwachung abgesichert.

Sie haben teure Tiere, die überwacht und gesichert werden müssen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Detektei AC
Menü Mobile