Detektei München

Blog unserer Detektei AC online – Detektei München

by

z. B. Kindesmissbrauch oder Kindesentführung

Babys werden aus dem Fenster geworfen.

Kinder von Familienangehörigen sexuell missbraucht, Jugendliche ihr Leben lang in verließen eingesperrt.

Welche Gründe, Folgen und Arten dies haben kann und was man dagegen tun kann, dies möchte ich nun im Folgenden erörtern.
Oft werden Kinder missbraucht, da ihre Eltern zu jung sind bzw. ungewollt schwanger geworden sind und deshalb nicht mit ihren Kindern umgehen können und überfordert sind. Oder auch Alkoholismus, Drogenkonsum, Aggressionen und Depressionen, sowie negative Kindheitserlebnisse und Scheidungskinder können weitere Gründe sein. Internationale Kindesentführung kommt hier in Deutschland leider immer öfter vor. Hervorzuheben, sind besonders ausländische Ehepartner, die das Kind mitnehmen in ihre Heimat aus der sie ursprünglich herkommen, obwohl der deutsche Ehepartner das alleinige Sorgerecht des Kindes hatte.

Die Kinder werden auf brutalste Weise „entsorgt“, da sie ihren Eltern zu anstrengend werden.

Sie werden zum Beispiel in Mülltonnen oder in einen Fluss geworfen. Auch werden sie geschlagen oder auf irgendeine andere Weise von Familienangehörigen verletzt – physisch, aber auch psychisch. Scheidungskinder werden beispielsweise für die Trennung der Eltern verantwortlich gemacht und bekommen dadurch Schuldgefühle und psychische Störungen.

Dies hat schlimme Folgen für Opfer und Täter. Die Kinder Tragen oft Verletzungen und Behinderungen davon schlimmstenfalls endet es für die Betroffenen mit dem Tod. Es kann auch sein, dass sie Kindheitstraumata oder psychische Störungen erleiden. Des Weiteren werden diese Kinder oft aus der Gesellschaft ausgeschlossen und werden, wenn sie erwachsen sind, eventuell zu Wiederholungstätern. Meistens kommen sie nach dem Missbrauch in eine andere Familie, um weitere Misshandlungen zu vermeiden.

Für die Eltern hat dies ebenfalls fatale Folgen.

Auch wenn diese danach oft an Schuldgefühlen leiden, werden sie aus der Gesellschaft ausgeschlossen. Die Täter bekommen Geldstrafen oder müssen ins Gefängnis ¬– dort haben sie meist ein schweres Leben, da Kindesmissbrauch in Haftanstalten mehr verachtet wird, als ein Mord an einem Erwachsenen. Einweisung in eine Psychiatrische Anstalt oder Kindesentzug können weitere Folgen sein.
Strengere Kontrollen durch die Behörden sowie höhere Strafen könnten dem Kindesmissbrauch entgegenwirken, ebenso die Inanspruchnahme psychologischer Hilfe. Ebenso wären die Freigabe zur Adoption oder notfalls eine Abtreibung weitere Alternativen um künftigen Missbrauch zu verhindern.
Noch immer wird Kindesmissbrauch in unserer ach so aufgeklärten Gesellschaft verleugnet – vor allem dann, wenn er in der eigenen Familie stattfindet – zum Beispiel Mütter die Vergewaltigung ihrer Töchter dulden, nur um den Partner nicht zu verlieren oder aus Angst gesellschaftlich ausgegrenzt zu werden.

Durch bessere Information in den Medien und die Courage von Familienmitgliedern oder Nachbarn könnte vielen Kindern ein solches Schicksal erspart werden.

Das Umgangsrecht ist ein Begriff des Familienrechtes. Es Besagt den Umgang eines Minderjährigen Kindes mit seinen Eltern
Das Umgangsrecht ist in Deutschland in Zusammenhang mit der Elterlichen Sorge. Im Verhältnis Besagt das Umgangsrecht den Umgang bei den getrenntlebenden Eltern.
Bei getrenntlebende Eltern hat das Elternteil bei dem das Kind regelmäßig Wohnt dem anderen Elternteil den Umgang zu gewähren, zu Fördern und jede Störung zu unterlassen.
Die konkrete Ausgestaltung des Umgangsrechtes ist nach Umständen des Einzelfalls unter Abwägung des konkreten Verhältnisses vorzunehmen, Maßstab für die Findung der konkreten Umgangsregelung ist, wie bei allen Streitigkeiten in Fragen des Elterlichen Sorgerechtes, des Kindeswohles. Hieraus folgt auch, dass es in Ausnahmefällen möglich ist,den Umgang eines
Elternteils mit dem Kindes gänzlich zu Unterbinden, wenn das Wohl des Kindes dies gebietet. Der Sorgeberechtigte Elternteil soll den Umgangskontakt mit dem anderen Elternteil nicht nur zulassen, sondern Positiv Fördern.

Detektei AC
Menü Mobile