Detektei Nachteinsatz

Kleines Detektiv-Wörterbuch

by

Alibi- Damit beweist ein Verdächtiger, dass er zur Tatzeit nicht am Tatort gewesen sein kann, weil er z. B. gerade im Supermarkt war.

Aussage- Zeugen machen Aussagen bei der Polizei oder vor Gericht. Sie müssen dabei alles erzählen, was sie beobachtet haben.

Beweis – Mit einem Beweis können Detektive einen Täter überführen. Ein häufig vorkommender Beweis ist z. B. ein Fingerabdruck auf der Tatwaffe.

DNA-Analyse einen genetischen Fingerabdruck des Täters erstellen.

Eid – Bei einem Eid schwört ein Zeuge vor Gericht, dass er die Wahrheit sagt.

Fingerabdruck-der Haut jedes Fingers gibt es gebogene Linien, die sich bei keinem Menschen auf der Welt gleichen. Mithilfe von Fingerabdrücken wurden schon viele Täter überführt.

Gericht – Die Polizei verhaftet einen Tatverdächtigen. Erst das Gericht steift fest, ob er wirklich schuldig ist und bestraft werden muss.

Handschellen – Handschellen sind Handfesseln aus Metall. Sie werden von Detektiven und von der Polizei bei besonders gefährlichen Ganoven eingesetzt.

Indiz – Indizien sind Hinweise darauf, dass eine bestimmte Person der Täter ist, weil sie z. B. auf der Anrufer liste eines Handys zu finden ist. Ein Indiz ist aber noch kein Beweis!

Knast – Dies ist ein anderes Wort für Gefängnis.

Kriminalpolizei – Die Polizei, die sich um die Aufklärung von Verbrechen kümmert, wird Kriminalpolizei (kurz: Kripo) genannt.

Lebenslänglich – Die höchste Strafe, die ein Gericht verhängen kann, lautet lebenslänglich. Bei guter Führung kann ein Täter aber früher aus dem Gefängnis entlassen werden.

Lügendetektoren – sind Geräte, die bestimmte Reaktionen des Körpers messen können. Sie können einem Detektiv dabei helfen festzustellen, ob jemand lügt oder nicht.

Maulwurf – Polizisten die gegen Bezahlung Geheimnisse an Ganoven verraten, werden Maulwürfe genannt.

Motiv – Das ist der Grund, warum eine Straftat begangen wurde.

Observation – Ein schwieriges Fremdwort: Bekannter sind die Begriffe Beobachtung oder Beschattung.

Opfer – Zu jedem Verbrechen gehört auch ein Opfer, z. B. eine Person, der etwas gestohlen wurde.

Phantombild – Zeugen können in den seltensten Fällen ein Foto vom Täter machen. Deshalb helfen sie dem Detektiv dabei, ein Phantombild anzufertigen, indem sie den Täter aus dem Gedächtnis beschreiben.

Rasterfahndung – Bei der Rasterfahndung werden alle Personen überprüft, auf die bestimmte Merkmale zutreffen, also z. B. alle Brillenträger in einem Ort.

Staatsanwalt – Während ein Rechtsanwalt möglichst die Unschuld seines Klienten zu beweisen versucht, will der Staatsanwalt dessen Schuld beweisen. Er arbeitet eng mit der Polizei zusammen.

Tatort – Der Tatort ist der Ort, an dem ein Verbrechen geschehen ist. Auch eine bekannte Krimi-Reihe im Fernsehen wurde so genannt.

Untersuchungshaft – Besteht die Gefahr, dass ein Tatverdächtiger flüchten könnte, wird er in Untersuchungshaft genommen. Er muss also im Gefängnis auf sein Gerichtsverfahren warten, auch wenn er vielleicht unschuldig ist.

Vernehmung – Bei einer Vernehmung versuchen Detektive, einen Tatverdächtigen in Widersprüche zu verwickeln und ihn schließlich zu einem Geständnis zu bewegen.

Wanze – Wanzen sind kleine elektronische Geräte, mit denen Gespräche belauscht werden können. Es ist bis auf ganz wenige Ausnahmen streng verboten, Wanzen einzusetzen.

Zeuge – Zeugen sind Personen, die etwas von einer Tat oder einem Unfall mitbekommen haben. Augenzeugen haben die Tat mit eigenen Augen gesehen.

Wie funktioniert die Codier=>Scheibe?

Die Codier-Scheibe an diesem Buch hilft Ihnen dabei, Geheim–botschaften zu erstellen und zu entschlüsseln. Das Prinzip ist einfach: Drehe die beiden Buchstaben-Scheiben so, dass sich jeweils verschiedene Buchstaben gegenüber stehen. Schreibe nun deine Geheimbotschaft auf ein Blatt Papier und ersetze die Buchstaben der äußeren durch jene der inneren Scheibe. Steht also auf der äußeren Scheibe ein A, schreiben sie z. B. ein J, statt B schreiben sie ein K usw. Dadurch ergibt sich ein für nicht Eingeweihte nicht lesbarer Buchstabenwirrwarr. Um die Geheimbotschaft später wieder entschlüsseln zu können, müssen sie sich nur die Positionen der Scheiben merken.

Detektei AC
Menü Mobile